Schulpflegschaften aus dem Kreis Gütersloh im NRW-Landtag

„Schulpflegschaften aus dem Kreis Gütersloh waren on Tour und nahmen den Schulpolitischen Kongress am Donnerstag, 26.02.2019 im Düsseldorfer Landtag wahr.

Experten diskutierten das Thema: „Weltbeste Bildung im digitalen Zeitalter - Was gibt es zu tun?“ Vorab wurde eine Umfrage an die Teilnehmer gerichtet, ab wann sie den Einsatz digitaler Lernmedien für sinnvoll halten; hier votierten 74 Prozent für den Einsatz ab der Grundschule oder früher und nur 26 Prozent stimmten für einen Einsatz erst ab der 5. Klasse. Die Gütersloher Schulpflegschaften informierten sich vor Ort über den Einsatz neuer Medien an Schulen. Anhand von Angeboten bekannter Verlage, Herstellerpräsentationen zu den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, den bisherigen Erfahrungen anderer Schulen aus dem In- und Ausland und auch über die, in der Podiumsdiskussion angeführten Pro- und Contra-Punkte konnte man sich ein eigenes Bild machen. Die Schulpflegschaften möchten die entsprechenden Infrastrukturen (Breitbandanbindung, zukunftsfähige Hardware und adäquate Betreuung, etc.) durch die zuständigen Stellen und Gremien vorangebracht sehen. Wobei es darum geht, gemäß der an den Schulen vorhanden Konzepte, die neuen Medien sinnvoll in den Unterricht einzubinden, um den Schülerinnen und Schülern z. Bsp. die Möglichkeit zu geben, den vom Schulministerium-NRW getragenen MedienpassNRW zu erlangen, den Unterrichtsstoff unterstützende Angebote zu nutzen und den Schülerinnen und Schülern einen verantwortungsvollen Umgang mit den Geräten und Inhalten näher zu bringen. Denn die angestrebte Medienkompetenz beinhaltet mehr als zu Wissen wo man ein Gerät ein- bzw. ausschaltet und wie man bei diversen Portalen Bilder und Videos abruft. Daher suchen die Elternvertreter den Austausch mit den zentralen Ansprechpartnern um die Notwendigkeit einer zeitnahen IT-Ausstattung aller Schulen/Schulformen aufzuzeigen. Die Kreisschulpflegschaft hat sich das Thema Medienkompetenz auf die Fahnen geschrieben und unterstützt die Engagierten aktiv.

Berufemesse in Rietberg

Mit einem neuen Messeauftritt begeisterte die Kreisschulpflegschaft die Berufemesse in Rietberg. Zwei neue Rollups bildeten den Hintergrund für den Arbeitskreis Übergang Schule-Beruf/Studium der Kreisschulpflegschaft. Auf einem der Banner wurde Infos zur Kreisschulpflegschaft präsentiert. Auf einem weiteren Rollup wurde für die Handreichung "Mein Kind auf den Weg in den Beruf" geworben. Zahlreiche Eltern liesen sich vom Vorsitzenden des Arbeitskreises, Ralf Harz, beraten.

Die Kreisschulpflegschaft konnte mit modernem Messeauftritt und guten Informationen auf der Messe punkten.

Online-Umfrage G8/G9 Start: 19.02.2016

Die Online-Umfrage zu G8/G9 der Landeselternschaft der Gymnasien in Nordrhein-Westfalen e.V. startet am 19. Februar 2016. 14 Tage lang, bis zum 4. März 2016, können Interessierte die Fragen beantworten.Sie finden diese auf der Startseite der Landeselternschaft:  www.le-gymnasien-nrw.de  Dort finden Sie auch die Presseerklärung zur Umfrage.

Die FDP- Landtagsfraktion informiert

Veranstaltungsdatum: 
Donnerstag, 25 Februar, 2016 - 17:00

Die FDP- Landtagsfraktion lädt zu einem Schulpolitischen Kongress am Donnerstag, 25. Februar 2016, 17.00 Uhr in den Landtag nach Düsseldorf ein.
Die Veranstalter weisen auf eine Anmeldefrist bis zum 18. Februar hin. Link zur Einladung: http://fdp.fraktion.nrw/sites/default/files/uploads/2016/01/13/einladung-schulkongress-web.pdf , Link zum Magazin: http://fdp.fraktion.nrw/sites/default/files/uploads/2016/01/20/magazinschuleauflageneuauflage.pdf   URL: http://www.fdp-fraktion-nrw.de/content/bildungssprung-nrw    Wer Interesse an einer Fahrgemeinschaft oder eine gemeinsame Bahnreise hat, kann sich z..B. auf der offenen Informations- und Austauschveranstaltung der Kreisschulpflegschaft am 18. 2  gern mitteilen. Bedarfe von Eltern aus dem Kreis Gütersloh zum Thema Bildung können am 18. Februar ebenso gesammelt werden.

Versammlung der Kreisschulpflegschaft Gütersloh e.V.

Liebe Elternvertreter der Schulpflegschaften, Mitglieder der Kreisschulpflegschaft Gütersloh und Eltern,

wir laden Sie herzlich zu einer Informations- und Austauschveranstaltung ein und freuen uns besonders über den Besuch des Vorsitzenden der Landeselternschaft der Gymnasien, Herrn Ulrich Czygan. Die Einladung erhalten Sie HIER.

Termin:  Donnerstag, den 18.02.2016, 19 Uhr

Ort:         Aula der Freiherr-vom-Stein-Schule, Austernbrede 26, 33330 Gütersloh

 

Die SPD Landtagsfraktion informiert- neues Investitionsprogramm zur frühkindlichen Bildung

Die Kreisschulpflegschaft informiert und unterstützt Eltern aller Bildungseinrichtungen. Die SPD- Landtagsfraktion informiert uns über die Einrichtung eines Investitionsprogramms, das insbesondere den Ausbau von Plätzen für Kinder über drei Jahren vorsieht. Wir freuen uns über diese positive Entwicklung, denn jedes Kind hat einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz. Die frühkindliche Bildung vor Schulbeginn ist von großer Bedeutung. Kindertagesstätten sind wichtig für die kindliche Entwicklung und leisten einen großen Beitrag zur Bildung von Kindern. Wir hoffen, dass mit dem neuen Landesprogramm bald alle Kinder in den Genuss eines Kindergartenplatzes kommen. Hier erhalten Sie die Informationen der SPD- Landtagsfraktion:

Unterrichtsausfall, ihre Definition und Unterrichtserteilung - Dokument zur Erfassung

Liebe Eltern,

dies ist der Versuch von Elternseite auf praktikable Art und Weise Informationen zur Unterrichtserteilung und zum Unterrichtsausfall zu sammeln und auch gleichzeitig darzustellen. Wir möchten uns damit für eine bessere Lehrerversorgung einsetzten. Das Land NRW hat keine Definition zum Unterrichtsausfall. Um eine Unterrichtsstatistik zu erheben, sieht das Land zur Unterrichtserteilung jährliche Berichtserstattungen von Schulen vor. Die Kreisschulpflegschaft macht einen Vorschlag für eine Definition zur Unterrichtserteilung und zum Unterrichtsausfall in unterschiedlicher prozentualer Bewertung und möchte damit die Diskussion zur Unterrichtsversorgung weiter anregen. Wir möchten Eltern aller Schulformen im Kreis Gütersloh gewinnen, die für einen bestimmten Zeitraum die ausgefallenen Stunden dokumentieren und haben im Rahmen eines Elternarbeitskreises dafür zu bearbeitende Dokumente entwickelt, die Sie mit einem Klick auf "weiter" aufrufen und herunterladen können.
Bitte beachten Sie bei dem etwas umfangreicheren Excel Dokument: An dieser Datei sollte so wenig wie möglich verändert werden, damit sich keine Fehler einschleichen und die Ergebnisse auch zwischen Klassen vergleichbar sind. Vielleicht können Ihnen Ihre Kinder oder Schüler beim Bearbeiten helfen.

Wir haben daneben in engagierter Zusammenarbeit an einer vereinfachten Tabelle gearbeitet und sehen diesen Entwurf zur Mit- und Weiterarbeitund und wollen einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess anstoßen. Geben Sie uns sehr gern Rückmeldungen an info@ksgt.de und teilen Sie Ihre Ideen und Anmerkungen mit. Wer diese Excel-Dokumente nicht nutzen möchte, kann für sich selber eine Aufstellung machen. Sie könnten z. B. den Stundenplan ihrer Kinder kopieren und in Form einer Strichliste die ausgefallenen Unterrichtsstunden/ Fächer dokumentieren. Wichtig wäre den Zeitraum anzugeben- schön wäre, wenn Sie zeitnah beginnen könnten und  bis zum 31.01.2016 und die Ausfälle dokumentieren könnten.

Alle bearbeiteten Dokumente können zur Auswertung unter info@ksgt.de  eingehen. Um die Anonymität zu sichern, bilden wir keine Kontaktdaten ab. Die Kommunikation zwischen der Kreisschulpflegschaft und Eltern ist auf Wunsch immer vertraulich. Denn Eltern fürchten oftmals Nachteile und erleben einen hohen Druck und starke Ängste, wenn im Vorfeld unklar ist, ob ihr Name transparent wird. Deswegen wird kein Adressat genannt.

Viel Spaß und Erfolg bei der Arbeit mit diesen Dokumenten wünscht die Kreisschulpflegschaft

Informationsveranstaltungen im Carl-Miele-Berufskolleg

Das Carl-Miele-Berufskolleg (CMB) bietet für technisch-mathematisch interessierte Schülerinnen und Schüler mit dem beruflichen Gymnasium für Technik u. Informatik interessante Alternativen zu den allgemeinbildenden Gymnasien. Die Schülerinnen und Schüler werden in den profilbildenden Leistungskursen Elektrotechnik, Maschinenbautechnik oder Informatik jeweils in Kombination mit einem Mathematik-Leistungskurs in 3 Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife geführt. Zugangsvoraussetzung ist für Gesamt-, Haupt- und Realschüler ein mittlerer Schulabschluss mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Q-Vermerk). G8-Gymnasiasten benötigen die Versetzung in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe (Versetzung in die Klasse 10). Wenn Sie auf "Weiter" klicken erhalten Sie den Aushang und die Termine der bevorstehenden Informationsveranstaltungen des Beruflichen Gymnasiums für Technik und Informatik am Carl-Miele-Berufskolleg, Wilhelm-Wolf-Str. 2-4 in 33330 Gütersloh.

„Aufklärung über die Aufklärung“

Veranstaltungsdatum: 
Mittwoch, 11 November, 2015 - 17:00

Für Eltern und Fachkräfte: Infoveranstaltung  zum Thema Sexualerziehung

Unter dem Titel „Aufklärung über die Aufklärung“ findet am 11.11.2015 von 17 bis 20 Uhr im Bürger- und Jugendhaus Bahnhof Avenwedde, Isselhorster Str. 248  in Gütersloh eine Infoveranstaltung zum Thema Sexualerziehung in der Schule für Eltern und interessierte Fachkräfte statt. Für Kinder und Jugendliche gehört Sexualerziehung zum Schulalltag, da sie in unterschiedlichen Jahrgängen im Lehrplan vorgesehen ist. Häufig werden von den Schulen externe Institutionen wie pro familia oder die AWO Aidsprävention hinzugezogen, die sexualpädagogische Veranstaltungen anbieten. In den letzten Monaten wurden die Inhalte der Sexualpädagogik in den Medien kontrovers diskutiert. Mit dieser Veranstaltung wird Eltern und Fachkräften ein Einblick in die sexualpädagogische Arbeit von pro familia und AWO in Gütersloh gegeben.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldung bis zum 05.11.2015 an guetersloh@profamilia.de oder telefonisch unter 05241/20450. Das Plakat erhalten Sie,wenn Sie auf auf weiter klicken.

Aktionstage „Sucht hat immer eine Geschichte“ Programm im Kreis Gütersloh vom 06. – 13. November 2015

Veranstaltungsdatum: 
Freitag, 6 November, 2015 - 10:00

Das ständige „Höher-Schneller-Weiter“ macht viele Menschen krank. Es beginnt bereits im Kindes- und Jugendalter und zieht sich durch alle Lebensphasen. Permanente Überforderung
und Erschöpfung sind nicht selten die Folge. Immer mehr Menschen greifen in so einem Moment zu psychoaktiven Mitteln, um dem Druck besser standzuhalten und die Leistungsanforderungen zu erfüllen. Die vielfältigen Aktivitäten der Landeskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“ und das große Engagement der Kooperationspartnerinnen und -partner auf örtlicher Ebene leisten einen unschätzbaren Beitrag, um den neuen Herausforderungen Rechnung zu tragen und vorhandene Ansätze der Prävention und Hilfe weiterzuentwickeln
und zu verstetigen. Nähere Informationen erhalten Sie in dem Programmheft der Aktionstage „Sucht hat immer eine Geschichte“ des Caritasverbands für den Kreis Gütersloh e.V. Fachstelle für Suchtvorbeugung:  http://www.caritas-guetersloh.de/fileadmin/downloads/Programm-Sucht-hat-immer-eine-Geschichte.pdf

Seiten

Kreisschulpflegschaft Gütersloh e.V. RSS abonnieren

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer online.

Neue Mitglieder

  • Sergml
  • HeikoNathmann
  • CBeckmann
  • RicardoNor
  • jhoffmann