Presseinformation der Landesregierung:Landesregierung ergreift Initiative zur wirksameren Integrationshilfe für Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen

Bundesratsinitiative zur schulischen Inklusion

Die Landesregierung teilt mit:

Die Glocke berichtet am 18.06.2015-Volksinitiative verlangt Abkehr vom Turbo-Abitur

Die Anhörung der Vertrauenspersonen der Volksinitiative gegen das Turbo-Abitur am 17. Juni vor dem Schulausschuss des Landtags endete mit einer Überraschung: Die laut Tagesordnung vorgesehene Abstimmung über den Gesetzentwurf der Volksinitiative wurde vertagt."Damit habe ich nicht gerechnet", sagte Marcus Hohenstein, Vertrauensperson der Volksinitiative "Mehr Zeit für gute Bildung". "Scheinbar wollten die Abgeordneten nicht den Eindruck erwecken, dass die Interessen von drei Vierteln der Bürger mit einem Federstrich vom Tisch gewischt werden." Der Verlauf der Anhörung zeigte, dass die Mitglieder des Schulausschusses die Argumente der Bürger nicht widerlegen konnten. Stattdessen versuchten Sie, die Einschätzung der Eltern als unbegründet darzustellen und den Einfluss des Turbo-Abiturs kleinzureden. Die Abstimmung im Schulausschuss soll jetzt am 24. Juni um 9 Uhr in einer Sondersitzung direkt vor dem Plenum erfolgen. Im Landtagsplenum am gleichen Tag soll dann um 15:10 Uhr abgestimmt werden. Die Glocke berichtet am 18.06.2015.Lesen Sie hier den Presseartikel:

Raum der Stille nimmt am Tag der Architektur teil - Lernraum zum Anfassen

Veranstaltungsdatum: 
Samstag, 27 Juni, 2015 - 12:00

Der Vorsitzende der Schulpflegschaft des CJD Gymnasiums Versmold, Andreas Holtkamp und seine Stellvertreterin Rosemarie Baumeister informieren und laden alle Schulpflegschaften im Kreis Gütersloh ganz herzlich ein: Mit dem Raum der Stille des CJD Gymnasiums hat Versmold ein teilnehmendes Bauprojekt beim Tag der Architektur, der am  27. und 28. Juni stattfindet. Zum 20. Mal veranstaltet die Architektenkammer Nordrhein- Westfalen den Tag der Architektur, der dieses Jahr in 163 Städten in NRW neue und interessante Bauprojekte präsentiert. Architekturinteressierte können den umgestalteten Klassenraum der Schule in der Zeit von 12 bis 16 Uhr besichtigen, sich über seine Entstehung informieren und seine Wirkung beurteilen.

Aus dem lange gehegten Wunsch des CJD Gymnasiums nach einem besonderen Raum für Andacht und Besinnung, der ähnlich wie ein Klassenraum genutzt werden kann und in seiner Wirkung doch ganz anders ist, entwickelte sich seit Anfang 2013 die Idee einen Raum der Stille in der Schule zu gestalten.  Der Projektleiter Werner Beine, Künstler und ehemaliger Lehrer am CJD Gymnasium Johannes Schepp und Architekt Gerd Baumeister schufen daraufhin einen Raum mit einer auffälligen Deckengestaltung, gemütlichem Teppichboden und Sitzgelegenheit, die so gar nicht nach Schule anmuten. Weitere Informationen und die Pressemitteilung finden Sie, wenn Sie auf "weiter" klicken.

Die AWO und pro familia Gütersloh laden ein: „Safer Sexting“ für Jugendliche!?

Veranstaltungsdatum: 
Montag, 8 Juni, 2015 - 16:00

Sexting meint den einvernehmlichen, privaten Austausch digitaler, erotischer Fotos. Ein nennenswerter Anteil Jugendlicher praktiziert heutzutage in Beziehungen Sexting. An Schulen und in Jugendeinrichtungen treten inzwischen immer wieder Fälle auf, in denen vertraulich ausgetauschte intime Bilder absichtlich gegen den Willen der dargestellten Person in Umlauf gebracht werden. Der Vortrag plädiert für einen verantwortungsvollen und einvernehmlichen Umgang mit Sexualität in neuen Medien. Die Einladung erhalten Sie, wenn Sie auf "weiter" klicken.

Das neue Landesprogramm KAoA, Besichtigung Bang und Austausch mit Elternvertretern

Veranstaltungsdatum: 
Dienstag, 12 Mai, 2015 - 19:30

Der Arbeitskreis Übergang Schule-Beruf lädt alle Schulpflegschaften und weitere Interessierte der weiterführenden Schulen am Dienstag,  12. Mai, 19.30 Uhr zu einem Besuch ins BANG Gütersloh e.V, Kaiserstraße 10, 33790 Halle ein. Neben der Besichtigung der Einrichtung steht ein Vortrag zum Thema  „KAoA“ (Kein Abschluß ohne Anschluß) an. Hierzu wird eine Referentin der Kreisverwaltung alle anwesenden Eltern auf den neuesten Stand Berufsvorbereitung bringen. Das neue Programm soll an allen Schulen flächendeckend eingeführt werden. Gern möchten wir uns mit Ihnen im Anschluss zur Berufsvorbereitung Ihrer Kinder austauschen und Wünsche und Anregungen aufnehmen. "Die Glocke" berichtet am 18.07.2015 -lesen Sie nachfolgend die Einladung und den Presseartikel.

Azubi Speed Dating

 Die IHK veranstaltet am 12.05.2015 ein Azubi Speed  Dating.

Hier eine Kurzbeschreibung aus dem Homepagetext: 

In wenigen Minuten zu deinem Ausbildungsplatz noch in 2015: Führe persönliche Gespräche mit Unternehmen aus deiner Region und nutze die Chance, deine Berufs-Karriere noch in diesem Jahr zu starten.

KAoA Präsentation der Kreisverwaltung

Die Kreisverwaltung hat eine Powerpointpräsentation zum Thema "Kein Abschluss ohne Anschluss" zur Verfügung gestellt.

 http://www.kreis-guetersloh.de/medien/bindata/Auftaktveranstaltung_25092...

 

Gründung der Gütersloher Grundschulinitiative

Nach der Unterschriftenaktion und der anschließenden politischen Diskussion um die Schulreinigung in Isselhorst und Gütersloh geht der Protest an den Grundschulen in die zweite Runde.
Von der Elternpflegschaft der Grundschule Neißeweg kommt die Initiative, alle Schulpflegschaften, Hausmeister und Schulleiter der Gütersloher Grundschulen zusammenzutrommeln, um über die aktuellen Probleme zu diskutieren. Am Ende dieses Treffens stand die Gründung der Gütersloher Grundschulinitiative. Lesen Sie nachfolgend die Pressemitteilung.

 

Informationen zur Notenbildung- Was können Eltern bei Unzufriedenheit tun?

Haben Sie als Mutter oder Vater oder Ihr Kind den Eindruck ungerecht in der Benotung einer Facharbeit behandelt worden zu sein? Der Schüler nebenan hat einen Punkt mehr und eine drei oder die Zensur „befriedigend“, während Ihr Kind sich viel Mühe gegeben hat und die Arbeit Ihres Kindes mit ausreichend benotet wurde? Was kann ich als Mutter oder Vater bei Unzufriedenheit der Notenbildung tun? In unserer Arbeit werden wir immer wieder darauf angesprochen. Lesen Sie bei Interesse HIER unser aktualisiertes Papier, dass sie auch unter Links und Dokumente auf unserer Seite finden. Auf der Webseite der Schulpsychologischen Beratungsstelle der Landeshauptstadt Düsseldorf finden Sie ebenfalls wertvolle Tipps:
http://www.duesseldorf.de/schulpsychologie/themen/zeugnisse.shtml Diese Tipps erhalten Sie im "Eltern - ABC Ostwestfalen-Lippe" unter "Z".  Das schulische Nachschlageportal für interessierte Eltern erhalten Sie auf unserer Seite unter Links und Dokumente und direkt hier : www.eltern-abc.info

 

 

Eltern in Rheda-Wiedenbrück setzen sich gegen die Erhöhung der Kita-Gebührensätze ein

Auf Anraten von anderen Institutionen wenden sich Eltern von Kindern der Rheda-Wiedenbrücker Kitas an die Kreisschulpflegschaft.Gegen die für den 1. August 2015 als extrem ungerecht empfundene und geplante Beitragshöhe möchten Eltern Lösungswege und Möglichkeiten erfahren.Die Elternbeiträge bedeuten für eine Vielzahl von jungen Familien eine massive Erhöhung des zu zahlenden Beitrags. Die Eltern setzten sich  für eine angemessene und verhältnismässige Neuberechnung ein und freuen sich jetzt über erste positive Ergebnisse.

Seiten

Kreisschulpflegschaft Gütersloh e.V. RSS abonnieren

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer online.

Neue Mitglieder

  • Sergml
  • HeikoNathmann
  • CBeckmann
  • RicardoNor
  • jhoffmann