Hausaufgabenbetreuung in der OGS

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
svehasa
Bild des Benutzers svehasa
Hausaufgabenbetreuung in der OGS

Meine ältere Tochter kommt im Herbst in die dritte Klasse. Sie besuchte das letzte Jahr die OGS. Zu Beginn war ich überhaupt nicht zufrieden mit der Hausaufgabenbetreuung. Ich hatte das Gefühl, die Gruppe ist zu groß, es herrscht Chaos und ein großes Geräuschepegel. Und meine Tochter schaffte trotz genügend Zeit nur max. die Hälfte der Aufgaben, weil sie sich ablenken liess oder nicht konzentrieren konnte. Wenn sie aus deer OGS ca. 16:30 Uhr nach Hause kam, setzte sie sich häufig noch hin und holte ihre Aufgaben nach. Aber meistens war "der Ofen aus". Später führten wir das Sonne/Wolke-System ein, das sie motivieren sollte, sich für die Hausaufgaben besser zu konzentrieren. D.h. wenn sie ihre HA in der OGS geschafft hat, bekommt sie eine Sonne, wenn nicht eine Wolke. In diesem Fall gaben wir ihr zu Hause die Möglichkeit, ihre HA in 30 Min. fertig zu machen. Bei 4 Sonnen in der Woche konnte sie sich was schönes aussuchen, was wir am Wochenende machen, wie Eis essen oder ein Spiel oder ein bestimmtes Buch lesen ect... Aber irgendwie dachte ich, kann das nicht die Lösung sein. Mein Mann und ich redeten im Beisein von unserer Tochter mit der OGS-Leiterin und der Hausaufgabenbetreuerin, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Sie boten ihr an, sich in den ruhigen Nebenraum zu setzen, und es da mal zu probieren. Wir werden in regelmäßigen Abständen zusammenkommen und die Arbeiten reflektieren. Ansonsten bin ich jetzt ganz zufrieden. Auch wenn die HA nicht ganz fertig sind, nach der OGS wird nur noch der Tornister für den nächsten Schultag gepackt und dann ist Freizeit dran.

Was ich allerdings an der OGS bemängele, ist, dass die Kinder kaum Rückzugsmöglichkeiten haben zum Ausruhen oder Entspannen. Alles ist auf Power aus. Ich fänd Entspannungsübungen vor der Hausaufgabenbetreuung nicht schlecht, wie Yoga oder PMR oder autogenes Training. Was für Erfahrungen haben Sie mit ihren Kindern in der OGS?

LG Sandra

Fatma Yüksel
Bild des Benutzers Fatma Yüksel
Hallo Sandra,

Hallo Sandra,

herzlich willkommen im Forum.

Meine Töchter waren vor Jahren in einer OGS. Meine Erfahrungen halten sich in Grenzen. Damals war das Ganze noch in einer Erprobungsphase. Es ging viel mehr darum, die Kinder über Mittag zu betreuen als ihnen eine Alternative zu Freizeit oder zu Hausaufgabennachhilfe anzubieten. Wenn ich die Räume betrat, hatte ich das Gefühl als wären wir wieder im Kindergarten. Genauso wie Sie es beschrieben haben, viel zu laut und kaotisch. Hausaufgaben wurden dort keine gemacht.  Jedenfalls hatte man uns geraten nicht davon auszugehen, dass die Kinder ihre Hausaufgaben dort fertig bekommen. Wenn überhaupt hatten sie sie angefangen, dies dann aber nur aus Gruppenzwang;) Wie denn auch? Es war nur eine Betreuerin da.
Für mich war es damals wichtig, dass meinen Kindern der Übergang vom Kindergarten in die Schule durch den Besuch der OGS etwas sanfter ausfällt. Wie gesagt, große Erwartungen hatten wir nicht und so hatte die OGS für uns ihren Zweck erfüllt.

Gruß
Fatma Yüksel

svehasa
Bild des Benutzers svehasa
Hallo Fatma

Hallo Fatma,

ich habe mich sehr gefreut über die nette Begrüßung. Danke!

Wann waren denn ihre Kinder in der OGS? Es ist wohl nicht lange her, seitdem Hausaufgabenbetreuung dort stattfindet, oder? Dieses Jahr wird unsere zweite Tochter eingeschult. Sie wird am Nachmittag dann ebenfalls die OGS besuchen. Wir werden einfach sehen, ob sie sich da wohlfühlt. Was ich wichtig finde und auch mitbekomme ist, dass sich das ganze Team sehr bemüht, den Ansprüchen der Kinder und Eltern gerecht zu werden. Sie sind für Anregungen offen und es liegt ihnen am Herzen, in Kontakt mit den Eltern zu stehen, um gerade Missverständnisse aus dem Weg zu räumen und gemeinsam nach Lösungen für Probleme zu suchen. Meine Befürchtung ist nur, dass die Kinder heute in der OGS überfordert werden könnten mit all den Angeboten und dem Arbeitsklima während der Hausaufgabenbetreuung. Mir fehlen da Phasen der Entspannung und Rückzugsmöglichkeiten, die bewußt für Kinder eingeräumt werden, die etwas Erholung benötigen, um im Anschluß bei den Hausaufgaben konzentriert arbeiten zu können. Über wen könnten solche Räume ermöglicht, bzw. finanziert werden? Wenn Sie mir da weiterhelfen könnten mit Informationen, wäre ich ihnen sehr dankbar. Ansonsten werde ich jetzt nach unserem Urlaub öfter das Forum besuchen und sehen, was sich hier tut.

Danke! Liebe Grüße

Sandra

Fatma Yüksel
Bild des Benutzers Fatma Yüksel
Halo Sandra,

Halo Sandra,

tut mit leid, ich habe Ihren Beitrag vorhin erst lesen können.

Nein zur OGS wurde die Schule später. Damals war nach der Schule eine Randbetreuung, wo auch Hausaufgabenhilfe angeboten wurde.

Ich denke, es ist wichtig die Dinge auch nach den Bedürfnissen der Kinder abzustimmen. Manche Kinder wollen nach der Schule nur abschalten und die Hausaufgaben im Beisein der Eltern abends zu Hause machen. Das ist für die Kinder eine zusätzliche Möglichkeit, um ihren Eltern zu zeigen was sie alles schon gelernt haben oder einfach nur etwas mehr Aufmerksamkeit und Zuwendung zu erhaschen;)
Andere wiederum wollen schnell nach der Schule die Hausaufgaben hinter sich  bringen, um abend mit der Familie zu chillen. Jedes Kind hat da seinen eigenen Rhytmus.

Ich denke auch, wenn das Team so offen ist, und Sie haben das Gefühl, dass sie ein offenes Ohr für Anregungen haben, sollten Sie auf sie zugehen und Fragen, ob ein Ruheraum o.Ä. sich nicht machen lässt. Manche Kinder machen nach der Schule auch germe Mal ein Nickerchen. Sinnvoll ist so ein Raum allermal.
Über die Finanzierung sollte man mit dem Träger der OGS reden. Bei den knappen Kassen braucht es schon etwas Verhandlungsgeschick. Aber man kann sich je hinsetzen und gemeinsam überlegen, ob es sich nicht alternativ finanzieren lässt.Vielleicht mit einem Schulbasar oder Schulfest usw. Aber da sollten schon alle Eltern zusammenwirken. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Sie innerhalb der OGS-Eltern  Verbündete finden.
Mich würde natürlich auch interessieren, was meine Kolleginnen denken. Vielleicht ergeben sich noch andere Lösungsansätze.

Ich/wir würden uns auf jeden Fall über eine rege Beteiligung im Forum freuen;)

Liebe Grüße

Fatma Yüksel

e mathmann
Bild des Benutzers e mathmann
Entspannungsphasen und Rückzugsmöglichkeiten in der OGS

Hallo Sandra, hallo Fatma,

vielen Dank für den ansprechenden Auftakt in unserem Forum und die interessanten Beiträge. So ein Erfahrungsaustausch ist sehr wertvoll und hilft uns, unsere Kinder noch besser zu unterstützen.

Jeder Mensch, der konzentriert arbeitet benötigt auch Pausen. Die veränderten Lern- und Lebensbedingungen in Schule, Familie und Freizeit bringen viele Kinder immer wieder an ihre Belastungsgrenzen. Ein gutes Entspannugskonzept in den Mittagsstunden bietet unseren OGS- Kindern die Möglichkeit neue Energie zu schöpfen.

In einem gemütlich eingerichteten Ruheraum könnten die Schülerinnen und Schüler sich zurückziehen und ausruhen oder einfach mal nur träumen. Entspannungsübungen und Ruhephasen beugen Lernblockaden vor, fördern die Gesundheit unserer Kinder und die Persönlichkeitsentwicklung. Damit unsere Kinder motiviert lernen können und Erfolgserlebnisse haben, ist ein individuell ausgewogener Lernrhythmus von Bedeutung.

Eine schöne Sommerzeit wünscht

Edith Mathmann

Margareta
OGS - Betreuung / Entspannungsmöglichkeiten

Hallo Sandra,

meine Erfahrungen in der Ganztags-Schule beschränken sich auf mein Sportangebot in den Mittags- und Nachmittagsstunden als Übungsleiterin. Bei vielen Kindern steht der natürliche Bewegungsdrang nach langem Sitzen in der Schulbank im Vordergrund. Sie wollen sich auspowern, bewegen und miteinander spielen. Einige Kinder brauchen das nicht, halten sich weitgehend zurück und machen nur mit, wenn es ihnen Spass macht.

Eine Herausforderung ist immer wieder die große Vielfalt der Kinder in der OGS mit teilweise auch schon stark ausgepägten kleinen Persönlichkeiten. Auch was manchmal chaotisch aussieht, hat eine gewisse Ordnung inne und fördert die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. 

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer online.

Neue Mitglieder

  • Sergml
  • HeikoNathmann
  • CBeckmann
  • RicardoNor
  • jhoffmann