Mitgliedschaft

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite. Die Kreisschulpflegschaft Gütersloh ist seit Juli 2010 ein eingetragener Verein. Für die aktive Unterstützung der Gründungsmitglieder und Ihr Interesse zu unseren Angeboten möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.

Hier erhalten Sie das Beitrittsformular und unseren Flyer mit unseren Handlungsfeldern. Wir möchten alle Eltern auch weiterhin unterstützen und uns für Sie einsetzen.

»Hunderttausende Schüler werden nicht profitieren« In NRW soll doch wieder nach 13 Jahren Abitur gemacht werden. Für viele kommt die Umstellung zu spät. Gespräch mit Marcus Hohenstein

Marcus Hohenstein unterrichtet Physik und Religion an einer Schule in Siegen und ist Sprecher der Bürgerinitiative »G 9 jetzt! NRW«, die sich für eine Rückkehr zur neunjährigen Gymnasialzeit in Nordrhein-Westfalen einsetzt - Mehr Informationen: www.g9-jetzt-nrw.de

Die kommenden Regierungspartner CDU und FDP haben sich per Koalitionsvertrag auf die »prinzipielle« Rückkehr zum zum Abitur nach neunjährigen Gymnasialzeit, G 9, an den Schulen in Nordrhein-Westfalen verständigt. Freut es Sie, dass man Ihnen die Arbeit abnimmt? Klicken Sie auf "weiter", um den vollständigen Text zu lesen.

Austausch für Familien von Kindern und Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Handicap und/oder psychischen Belastungen

Veranstaltungsdatum: 
Donnerstag, 6 Juli, 2017 - 18:00

Aufgrund einer großen Nachfrage von Eltern von schulpflichtigen  Kindern und Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Handicap und psychischen Belastungen bieten die beiden Vorsitzenden der Kreisschulpflegschaft Gütersloh Veronika Klas und Edith Mathmann einen Gesprächsabend an. Betroffene Mütter und Väter signalisieren schon lange auf der Suche nach einem Hilfsangebot zu sein. Aufgrund der Resonanz und des Bedarfs entschließen die Vorsitzenden den sofortigen Startschuss für ein Treffen zu geben.

Professor Dr. Rainer Dollase referiert - "Chillen statt drillen... Mehr Freiräume für Kinder"

Veranstaltungsdatum: 
Montag, 19 Juni, 2017 - 17:00

Kindheit und Jugendphase befinden sich im Wandel: Stress und Fremdbestimmung werden insgesamt größer.
Prof. Dollase wird in seinem Vortrag förderliche Bedingungen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen aus der Sicht eines Psychologen aufzeigen und Handlungsmöglichkeiten zur Diskussion stellen. Wie können Druck auf Kinder und Jugendliche verringert und mehr selbstbestimmte Zeiten und FreiRäume für sie geschaffen werden? Hier erhalten Sie die Einladung.

"Gründung einer Selbsthilfegruppe angeregt" - "Die Glocke" informiert zu unserer Veranstaltung

Für viele junge Menschen ist die Schulzeit häufig mit seelischen Nöten verbunden. Studien belegen, dass psychische Störungen mit dem Jugendalter ansteigen. Die Heranwachsenden leiden dann unter psychischen Problemen wie sozialen Ängsten, Alkohol- und Drogenmissbrauch und -abhängigkeit, Depressionen, Essstörungen und Angsterkrankungen. Hinzu kommen Medienabhängigkeit, Selbstverletzungen und Konflikte im Umgang mit anderen. Doch für die Entwicklung einer psychischen Erkrankung kommen in der Regel eine Vielzahl anderer Faktoren zusammen. Eltern stellen sich dann viele Fragen: Ist es Mobbing? Ist es die richtige Schulform für mein Kind - ist es dort unter- oder überfordert? Und wen spreche ich in der Schule eigentlich an, wenn ich den Eindruck habe, dass mein Kind leidet? Die Kreisschulpflegschaft  möchte dazu beitragen, dass psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen thematisiert werden und auch politische Anstöße geben.Wir danken dem Ärztlichen Direktor des LWL-Klinikums Gütersloh Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Klaus-Thomas Kronmüller für die Unterstützung. Lesen Sie nachfolgend den Presseartikel.

Ministerium passt Bewertungsvorgaben an und räumt Nachschreibemöglichkeit ein

Düsseldorf, 23.05.2017: Zentrale Prüfungsarbeit für den Mittleren Schulabschluss im Fach Englisch - Das Ministerium für Schule und Weiterbildung Nordrhein-Westfalen teilt mit: Das Schulministerium hat den Schulen in Nordrhein-Westfalen heute ergänzende Hinweise zur Beurteilung der Schülerleistungen bei der zentralen Prüfungsarbeit für den Mittleren Schulabschluss im Fach Englisch gegeben und die bestehenden Bewertungsvorgaben angepasst. Lesen Sie hier die Pressemeldung:https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Presse/Pressemit...https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Presse/Pressemitteilungen/2017_16_LegPer/PM20170523_ZP10_Englisch/index.html

Die Kreisschulpflegschaft informiert und bezieht Stellung zu aktuell politischen Debatten

Schulische Inklusion

Die UN wollte Millionen behinderten Kindern (speziell in Entwicklungsländern) Zugang zu Bildung ermöglichen. Von Abschaffung unser hochqualifizierten Förderschulen, um die uns viele andere Länder durchaus beneiden, war nirgends die Rede.

Wir stellen fest

Der inklusive Anspruch und die Wirklichkeit an Schulen klaffen weit auseinander.

Unsere Ziele

„Ich. Du. Inklusion.“ - Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft -" Stadtschulpflegschaft Gütersloh macht Kino!!!

Veranstaltungsdatum: 
Donnerstag, 18 Mai, 2017 - 20:00

Hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass die Stadtschulpflegschaft Gütersloh, mit den Bambi + Löwenherz Filmkunstkinos, den Film „ICH. DU. INKLUSION. - Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft -" aus dem Hause mindjazz pictures nach Gütersloh holt. Die Stadtschulpflegschaft Gütersloh möchte die Vorführung des Films vom Regisseur Thomas Binn als Anstoß nehmen, um mit Betroffenen und Interessierten über die Situation und die Umsetzung in Bezug auf Inklusion in Gütersloh ins Gespräch zu kommen. Infos zum Film:

„Seit Sommer 2014 haben in Deutschland Kinder mit Unterstützungsbedarf einen Rechtsanspruch auf gemeinsamen Unterricht in den Regelschulen.

Viele Förderschulen wurden daraufhin geschlossen. Der 90-minütige Dokumentarfilm „Ich. Du. Inklusion.“ begleitet zweieinhalb Jahre 5 Grundschüler mit und ohne Unterstützungsbedarf.

Der Dokumentarfilm zeigt einen offenen und direkten Schulalltag und wie es ist, wenn der Inklusionsanspruch auf Wirklichkeit trifft.“

Link zur Film-Homepage:  http://mindjazz-pictures.de/project/inklusion/

Link zur Film-Facebookseite: https://www.facebook.com/InklusionFilm/

Daten für die Vorführung:

Ort: Bambi + Löwenherz Filmkunstkinos, Bogenstraße 3, 33330 Gütersloh

Datum: 18. Mai 2017 Beginn: 20 Uhr Tickets: 7 € (an der Abendkasse)

Die Stadtschulpflegschaft Gütersloh würde sich freuen, wenn Sie sich die Zeit nehmen könnten, um sich den Film gemeinsam im Kino anzusehen. Im Anschluss an den Film wird es die Möglichkeit geben, sich über den Film und über die Umsetzung von Inklusion vor Ort auszutauschen.

Bitte leiten Sie diese Information gern an weitere Interessierte weiter. Weitere Infos finden Sie unter: Internet: www.facebook.com/StadtschulpflegschaftGuetersloh/
Webseite: www.ssp-gt.chayns.net oder nehmen Sie direkt Kontakt mit der Stadtschulpflegschaft Gütersloh auf: E-Mail: ssp-gt@gmx.de

G9-Ampel der Elterninitiative g9-jetzt-nrw

Die Elterninitiative g9-jetzt-nrw.de stellt Ihnen die folgende Grafik "Die aktuellen G9-Versprechen der Parteien, die G8 eingeführt haben" zu Verfügung.  www.g9-jetzt-nrw.de  Nachfolgend lesen Sie die Pressemitteilung der Initiative:

Volksbegehren G9 - Zwischenstand, Aktionstag und Sonntagsöffnung der Rathäuser

Das Volksbegehren für G9 und das Recht auf unterrichtsfreie Nachmittage veranstaltet an diesem Wochenende wieder einen landesweiten Aktionstag. An diesem Samstag (29. April) werden Bürger in vielen Innenstädten in ganz NRW Unterschriften sammeln, um dem Volksbegehren gegen das Turbo-Abitur zum Erfolg zu verhelfen.
An diesem Sonntag (30. April) werden in allen Orten in NRW zum vorletzten Mal während des Volksbegehrens die Rathäuser zur Stimmabgabe geöffnet. Klicken Sie auf weiter.

Seiten

Kreisschulpflegschaft Gütersloh e.V. RSS abonnieren

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer online.

Neue Mitglieder

  • Sergml
  • HeikoNathmann
  • CBeckmann
  • RicardoNor
  • jhoffmann